Archiv für ‘E-Mobilität’

März 16th, 2017

Bengel-Keh. e.G. verleiht E-Auto BMW i3

 

eauto

Übergabe des E-Autos von Kerl an Bengel. v.l.n.r.

Christof Kastl, Harald Hillebrand, (beide von der Bengel-KEH e.G.)

Maria Politzka, Stefanie Sturm (beide von der Kerl e.G.)

 

Die Bürger-Energie-Genossenschaft Bengel-KEH e.G. bietet allen Landkreisbürgern die Möglichkeit, sich für einen Tag, eine Woche oder einen Monat einen BMW i3 auszuleihen. Dies gilt für den Zeitraum vom 20.03. bis 20.07. Hierfür kooperiert die Genossenschaft mit der Landkreisgenossenschaft Kerl e.G. aus Regensburg und gibt die Konditionen 1:1 weiter.

Der Vorstandsvorsitzende Harald Hillebrand dazu: "Wir wollen damit nichts verdienen, sondern wollen jedem, der Interesse daran hat, zeigen, dass E-Mobilität Umweltschutz, Fahrspass und Unabhängigkeit bietet.".  Informationen hierzu sind auf der Homepage www.bengel-keh.de zu finden. Die Kosten dafür sind überschaubar: 1 Tag  € 25,00 1 Wochenende  € 75,00 1 Woche € 175,00 1 Monat € 611,00

So funktioniert das eCarsharing Modell der Bengel-eG: 

  1. Buchungsanfrage senden an: Vorstand@bengel-keh.de oder Telefax: +49 (9443) 92 85 427  mit den gewünschten und vor allem auch alternativ möglichen Zeiten.
  2. Nach Buchungsterminbestätigung Vertrag zur Nutzung der E-Autos im eCarsharing-Modell der KERL eG inkl. SEPA Lastschriftmandat ausfüllen und unterschreiben
  3. Abgabe des Vertrags vorab bei der Buchungsstelle und Abholung des Fahrzeuges am bekanntgegebenen Standort innerhalb des Landkreises Kelheim – Vorlage des gültigen Führerscheins erforderlich! Es erfolgt bei Übernahme jeweils eine entsprechende gemeinsame Abnahme des Fahrzeugs. Also bitte etwas Zeit dafür einplanen.

Geschäftsbedingungen:


Man kann den BMW mit einer normalen Steckdose zu Hause laden, das ist die günstigste Variante, es sei denn, man könnte irgendwo kostenlos auftanken. Die Bürgerenergiegenossenschaft baut darauf, dass an Tankstellen aufgetankt wird, die erneuerbaren Strom liefern.  In den umliegenden Landkreisen und Städten ist schon eine entsprechende Ladeinfrastruktur vorhanden. Im Landkreis Kelheim kann davon leider nicht die Rede sein. Wir wollen mit dieser Aktion ein Zeichen setzen, um E-Mobilität voran zu bringen..

Jeder kann ab 20.03. buchen. Es gilt das Windhundprinzip. 

 

Juli 31st, 2016

Großes Interesse am Thema E-Mobilität in Bad Abbach

Im Bild v.l.n.r. Ludwig Meier Maria Politzka Harald Hillebrand Dr. Martin Biendl

Maria Politzka
Harald Hillebrand
Dr. Martin Biendl

Bengel lud kompetente Referenten aus Regensburg ein.

Regensburg/Bad Abbach (hah). Im gut gefüllten Gastzimmer des Wastlwirts konnte der Vorsitzende der Bengel e.G., Harald Hillebrand neben den Bürgermeistern Ludwig Wachs und Josef Häckl (Ihrlerstein) auch die beiden Referenten Maria Politzka (Vertreterin der Kommunalen Energie Regensburger Land e.G.) und das Vorstandsmitglied der Bürger-Energie-Regensburg e.G, Ludwig Meier begrüßen. Unter den Gästen waren auch Vertreter der Stadtwerke Kelheim, der Kreisvorsitzende des BN Peter Forster und weitere Interessierte aus dem gesamten Landkreis.

Ludwig Wachs freute sich über die zahlreichen Gäste und sowohl er, als auch Vorsitzender Harald Hillebrand betonten die bisherige gute Zusammenarbeit miteinander. Beim Bereich E-Mobilität werde man künftig auf jeden Fall aufeinander zugehen und die gemeinsamen Möglichkeiten konstruktiv ausloten.

Maria Politzka stellte die KERL e.G. und das E-Mobilitätskonzept des Landkreises Regensburg vor. Seit 2015 bietet der Landkreis Regensburg in Zusammenarbeit mit allen 41 Kommunen des Landkreises die Möglichkeit, ein E-Auto zu leasen und an Bürgerinnen und Bürger zu verleihen. Sinn der Aktion ist es, die Leute mit der neuen Fahrtechnik vertraut zu machen und für die abgas- und lärmfreie Mobilität zu begeistern. In einem Jahr sei man mit den drei E-Autos nun bereits einmal um die Welt gefahren (über 40.000 km). Die Einweisung und Abnahme der Fahrzeuge nehme ca. 10 Minuten in Anspruch. Die Vertragsgestaltung wurde anwaltlich unterstützt und durch die Mitgliedschaft im Carsharing-Verband sichert man sich kompetente Unterstützung und günstige maßgeschneiderte Versicherungskonditionen.

Derzeit befinden sich zwei BMW i3 und ein VWe-Golf im Fahrzeugpool der Genossenschaft. Jeder kann über seine Gemeinde ein Auto für einen Abend (15 €) für einen Tag (25 €), ein Wochenende (75 €) oder auch eine ganze Woche (175 €) oder einen ganzen Monat buchen (611 €). Am Ende ihres äußerst informativen Vortrags stellte Maria Politzka klar: „Wir würden es wieder tun!“

Ludwig Meier berichtete aus seiner Praxiserfahrung als stolzer E-Autofahrer. Er besitzt schon seit Jahren ein E-Mobil und betreibt eine PV-Anlage mit Lithiumionenspeicher. In seiner freien Elektroladestelle kann der selbst erzeugte und ggf. gespeicherte Strom kostenfrei geladen werden. In einem emotionalen Vortrag über die Vorzüge der E-Mobilität lobte er die bereits vorhandene Infrastruktur im Landkreis Regensburg und wies auch darauf hin, dass im Landkreis Kelheim die Versorger bereits in den Startlöchern stehen und erste Ladestationen und Wall-Boxen installiert werden. Mittlerweile sei es überhaupt kein Problem mehr, Strecken von 600 km und mehr mit kurzzeitigen 40-minütigen Ladestopps zu bewältigen. Meist werde das E-Auto aber eh für Strecken von 30 – 60 km verwendet, das sei bei seinem Renault ZOE mit einer Reichweite von bis zu 240 km überhaupt kein Thema mehr und die Batterietechnik ist weiter auf dem Vormarsch.

Besonderer Vorteil der „neuen Technik“: Die Autos sind leise, produzieren keine Abgase und der Fahrspaß ist enorm. Wichtig sei ihm die Verwendung von Ökostrom.

Jeder Interessent ist eingeladen, am 28.08.2016 auf der E-Messe in Aufhausen von 13-17:00 Uhr weitere Informationen einzuholen oder Probefahrten zu machen.

Harald Hillebrand ist überzeugt, dass das beispielhafte Regensburger Modell auf Bengel bzw. den Landkreis Kelheim übertragbar ist. Er sieht im E-Car-Sharing derzeit eine der wenigen Möglichkeiten, sich im Bereich Erneuerbarer Energien zu betätigen und für Bengel eine Chance, hier nun wieder einmal Zeichen zu setzen und Elektrofahrzeuge der Bevölkerung durch attraktive Konditionen näher zu bringen.

Aus der Versammlung heraus erklärten sich mehrere Leute bereit, das Thema gemeinsam anzupacken und aktiv mit zu arbeiten.

Weitere Informationen gibt es hier:

http://www.bengel-keh.de

http://www.berregensburg.de/

www.kerl.landkreis-regensburg.de