Bengel-KEH e.G. errichtet Photovoltaikanlage mit ca. 1,75 MW

v.l.n.r. H. Kress (Fa. Envalue) Bgm. Jörg Nowy, Dr. Martin Biendl, Dipl. Ing. (FH) Harald Hillebrand, Michael Pohl, Hans Zirngibl, Christof Kastl, Christoph Schweiger, Bürgermeister Ludwig Wachs;

 

Liebe Mitglieder und Freunde  der Bürgerenergiegenossenschaft im Landkreis Kelheim,

wir haben wieder eine sehr erfreuliche Nachricht. Aufgrund des Engagements unseres Teams, ist es uns nun möglich, eine Freiflächen-Photovoltaikanlage mit 1.749,60 kWp zu errichten. Die Bengel-KEH e.G. setzt damit ihren erfolgreichen Weg seit Gründung im Juni 2011 fort und ermöglicht vielen Landkreisbürgern, sich an der Energiewende persönlich zu beteiligen. Wir können damit die Zeit gut überbrücken, bis wir entsprechende Windenergieanlagen im Landkreis unterstützen.

Technische Details
Entsprechend der vorliegenden Planung werden 7290 Stück polykristalline Hochleistungsmodule mit 240 Wp Nennleistung installiert. Die Module haben eine Größe von 1650 x 990 x 50 mm. Um die Anlage entsteht eine Zaunanlage incl. Toranlage. Bis zu 1.900.000 kWh Strom können pro Jahr produziert werden. Dies entspricht dem Verbrauch von 1.400 Personen.

Naturnahe Gestaltung
3,8 ha Fläche bisher intensiv landwirtschaftlich genutzte Flächen werden durch extensive Ansaat und Bewirtschaftung naturnäher ausgeprägt. Die komplette Anlage ist recycelbar und die Ökoflächen sind langfristig gesichert. Durch Rammfundamente entsteht keine Flächenversiegelung.

Fertigstellung noch im Juni
Als Fertigstellungstermin wurde der 30.06.2012 verbindlich vertraglich geregelt, damit der Einspeisesatz in Höhe von 0,1794 €/KWh gem. EEG gesichert ist. Die Arbeiten laufen bereits auf Hochtouren.

Bis jetzt 199 Mitglieder
Mittlerweile haben sich unter unserer Genossenschaft 199 Mitglieder zusammen gefunden.

Jetzt Mitglieder werben oder Anteile zeichnen
In der Vergangenheit mussten wir viele Interessenten ausbremsen, damit ist jetzt Schluss. Die Mitgliedsanträge, Satzung und weitere Informationen sind im Downloadbereich zu finden.

Herzliche Grüße sendet unser Team:

Vorstandschaft:  Harald Hillebrand, Christof Kastl, Bastian Schonowski
Aufsichtsrat: Christoph Schweiger,  Michael Pohl, Dr. Martin Biendl, Jörg Nowy, Hans Zirngibl


2 Kommentare zu “Bengel-KEH e.G. errichtet Photovoltaikanlage mit ca. 1,75 MW”

  1. Eigentlich bin ich mit dieser Entwicklung nicht so ganz einverstanden. Diese Art von Flächennutzung gefällt mir nicht, weil sie das Landschaftsbild so negativ beeinflußt. Wenn schon Photovoltaik, dann bitte auf Dächer oder vergleichbare Anlagen, die ohnehin schon Land in Anspruch genommen haben. Ich hoffe die Zielrichtung von Bengel sind Windkraftanlagen. Bei weiteren flächendeckenden Photovoltaikanlagen sollte man sich zurückhalten!

  2. Lieber Herr Henning, die Alternative wäre gewesen, dass der Solarpark entsteht und sich einzelne Investoren an dem Park beteiligen. Wir waren der Meinung, dass wir möglichst viele Bürger daran teilhaben lassen wollen und nicht nur einzelne. Der Flächenverbrauch ist im direkten Vergleich mit Biomasse wesentlich geringer. Allerdings stimmen wir mit Ihnen überein, dass Windkraftanlagen unsere Hauptzielrichtung sind. Helfen Sie mit Ihrem Engagement bei der Verwirklichung mit. Wir freuen uns über Ihre Unterstützung.