Archiv für Juni, 2011

Juni 17th, 2011

Bengel-KEH beteiligt sich an Energiewende-Aktion in Abensberg

Die neu gegründete Bürger-Energie-Genossenschaft im Landkreis Kelheim (Bengel-KEH) beteiligt sich aktiv an der Abensberger Aktion zur Energiewende. An einem Infostand können sich alle Teilnehmer über die Ziele der Bürgerenergiegenossenschaft als auch über eine Mitgliedschaft informieren. Vorstandsmitglied Harald Hillebrand erklärte dazu: „Als erstes Projekt möchten wir eine PV-Anlage auf einem Dach im nördlichen Landkreis Kelheim in Betrieb nehmen.“ Die Erträge dieser PV-Anlage stünden nicht nur einem Großinvestor zur Verfügung, sondern allen Beteiligten der Genossenschaftsanlage. „Das Geld des Dorfes dem Dorfe“, so Hillebrand weiter, „ein Prinzip, das Wilhelm Raiffeisen schon Mitte des 19.Jahrhunderts geprägt hat, wird mit der Energiewende hin zur dezentralen Energiegewinnung aus erneuerbaren Energien zu neuem Leben erweckt.“ Weitere Informationen sind unter www.bengel-keh.de erhältlich.  Als Beitrag zu der überfälligen Energiewende wird am Freitag, den 24.06.2011 in Abensberg eine Menschenkette gebildet. Die drei Vorstände Harald Hillebrand, Bastian Schonowski und Christoph Kastl der Bürger-Energie-Genossenschaft im Landkreis Kelheim, Bengel-KEH begrüßen das Engagement des Abensberger Umweltreferenten Richard Zieglmeier ausdrücklich, da dieser seit Jahren für den Ausstieg aus der Atomenergie steht, möchte die Genossenschaft diese Aktion tatkräftig unterstützen und bittet alle Bürgerinnen und Bürger, sich an der Menschenkette vom Rathaus zu den Stadtwerken zu beteiligen.

Juni 14th, 2011

Bürger-Energie-Genossenschaft im Landkreis Kelheim gegründet

Landkreis Kelheim 09.06.2011

Zur Gründungsversammlung trafen sich 33 Gründungsmitglieder aus dem gesamten Landkreis ein. Besonders begrüßen konnte der Einladende, Harald Hillebrand die Bürgermeister Josef Häckl, Jörg Nowy und Fritz Mathes, den Vorstand der Raiffeisenbank Bad Abbach-Saal eG, Christoph Schweiger, den Geschäftsführer der Stadtwerke Kelheim, Christian Kutschker,  den Kreisvorsitzenden des BN Peter Forstner, und den Berater des Bayerischen Genossenschaftsverbandes, Max Riedl,  der die Versammlung leitete.
Nach intensiver Diskussion wurde unter anderem festgelegt, dass die Genossenschaft satzungsgemäß für die Errichtung und Unterhaltung von Anlagen zur Erzeugung regenerativer Energien gegründet wird.  Mitglied der Genossenschaft können natürliche und juristische Personen werden, also beispielsweise jeder Bürger, Vereine oder Kommunen – sie müssen aber grundsätzlich aus dem Landkreis oder einer „angrenzenden Pufferzone“ stammen. Um dem Charakter eines echten Bürgermodells gerecht zu werden, ist eine Beteiligung an der Genossenschaft bereits ab 500 Euro möglich. Unabhängig von der Höhe der Beteiligung hat jedes Mitglied eine Stimme – um eine demokratische Struktur sicherzustellen. Die künftigen Mitglieder der Genossenschaft werden nur bis zur Höhe ihres Geschäftsanteils haften, eine Haftung mit dem Privatvermögen ist ausgeschlossen.
Der Vorstand der eG besteht aus drei Personen, Harald Hillebrand, Christof Kastl und Bastian Schonowski, die einstimmig von der Mitgliederversammlung gewählt wurden. Der Aufsichtsrat besteht aus den fünf Personen Christoph Schweiger, Michael Pohl, Dr. Martin Biendl, Jörg Nowy und Hans Zirngibl, die ebenfalls einstimmig von der Mitgliederversammlung gewählt wurden. Beide Gremien arbeiten ehrenamtlich. Bei der Auswahl der Kandidaten wurde neben persönlichen und fachlichen Kompetenzen darauf geachtet, Vertreter aus dem gesamten Landkreis im Team zu haben. Zur Verstärkung wird die Vorstandschaft Energiepaten vor Ort einsetzen. Als Name bestimmte die Versammlung die Bezeichnung „Bengel-KEH“ als Abkürzung für Bürger-Energie-Genossenschaft im Landkreis Kelheim. Auf der Homepage www.bengel-keh.de können Satzung und Mitgliedsantrag heruntergeladen und weitere Informationen eingeholt werden. In den nächsten Wochen soll allen Kommunen im Kreis Kelheim Mitgliedschaft in und Zusammenarbeit mit der Genossenschaft angeboten werden. Schwerpunkt ist anfangs die Suche nach geeigneten Projekten, engagierten Mitgliedern, kurzfristig der Bau von Photovoltaikanlagen und mittelfristig die Förderung von Windenergieanlagen.

 

 

 

Gründungsmitglieder“ alle Gründungsmitglieder der Bürgerenergiegenossenschaft Bengel-KEH e.G. (in Gründung)

 

 

 

 

“Vorstand” v.l.n.r.: Bastian Schonowski, Harald Hillebrand, Christof Kastl

 

 

 

 

Aufsichtsrat und Vorstandschaft der neuen Genossenschaft:

v.l.n.r.,  Christoph Schweiger, Hans Zirngibl, Jörg Nowy, Dr. Martin Biendl, Michael Pohl, Bastian Schonowski, Harald Hillebrand, Christof Kastl.

Juni 10th, 2011

Gerd Otto kommentiert

http://www.charivari.com/wirtschaft/meldungen-gerd-otto-kommentiert/article/buerger-energie-genossenschaft-kelheim.html